Letzte Aktualisierung der Seite:  26.01.2021

 

03.02.2015 - Ausflug zum Kegeln

 

Am ersten Dienst der THW-Jugend Freising, am 3. Februar 2015, stand nach der Winterpause ein Ausflug zum Kegeln auf dem Dienstplan. Hierzu traf sich die Jugendgruppe um 18.30 Uhr in der Unterkunft des THW Ortsverbandes. Nachdem alle anwesend waren, verteilten sich die Jugendlichen auf die Fahrzeuge und schließlich machte man sich auf den Weg. Ziel war die Sportgaststätte Attaching, die auch Kegelbahnen mit dabei hat. 
Am Zielort angekommen wurden die Fahrzeuge geparkt und die Gaststätte betreten. Als dann jeder einen Platz hatte wurden noch die neuen Jugendsprecher gewählt. Mit großer Mehrheit wurde im 1. Wahldurchgang Benjamin S. zum Jugendsprecher gewählt und als seinen Stellvertreter machte Tim I. mit ein wenig Vorsprung das Rennen.

Jetzt bildete man zwei Teams die gegeneinander beim Kegeln spielten. Nach den ersten Versuchen spielte sich bald Routine ins Spiel ein und die Jugendgruppe hatte sichtlich Spaß beim Kegeln. Damit das Spielen nicht langweilig wurde, kamen verschiedene Kegelspiele wie z.B. das Sargspiel oder der Christbaum nacheinander dran. 

Der Christbaum: 

Beim Christbaum werden die Zahlen 1 - 9 in folgender Weise an die Tafel geschrieben ... 

                       9
                     8  8
                   7  7  7
                 6  6  6  6
               5  5  5  5  5
                 4  4  4  4
                   3  3  3
                     2  2
                       1

... anschließend wird immer eine Zahl weggestrichen, so viele Kegel wie getroffen wurden, bis alle Zahlen weg sind. Wer es zuerst schafft hat gewonnen.


Das Sargspiel:

Durch Kartenziehen wird die Reihenfolge der Spieler ausgelost, es wird auf Abräumen gespielt und der Reihe nach geworfen. Fallen irgendwelche Kegel, passiert gar nichts, wirft einer daneben, bekommt er einen Strich. Wer will, kann einen zweiten Wurf wagen, was aber nur Sinn hat, wenn er die Chance sieht, den Rest abzuräumen, denn wer nach dem zweiten Wurf noch etwas stehen lässt, bekommt einen Strich. Jeder der dagegen abräumt, verpasst dem vor ihm Spielenden einen Strich.

Wer abräumt bekommt außerdem selbst ein Sternchen, und für 3 Sternchen darf er einen Strich löschen. Muss man dagegen auf die Vollen werfen, gibt es einen Kringel, und für 3 Kringel, gibt es einen Strich zusätzlich. Wessen

Sarg, der aus 13 Strichen besteht, vollendet ist, ist tot und scheidet aus. 

Nach guten Zwei Stunden Kegeln machte sich die THW-Jugend Freising wieder auf den Rückweg und die Unterkunft. Und so ging der erste Dienst des neuen Jahres mit viel Spaß beim Kegeln zu Ende.

Text: Benedikt W.
Fotos: THW-Jugend Freising