Letzte Aktualisierung der Seite:  26.01.2021

 

09.08.2015 - Ausflug an die Stoibermühle

Ursprünglich war am Samstag im ersten Ferienwochenende wieder ein Termin für die Wettkampfvorbereitung geplant. Da aber ein Großteil unserer Jugendlichen mit ihren Eltern verreist waren, entschlossen wir uns mit dem Rest an die Stoibermühle, einen kleinen See in der nähe von Freising zu fahren und einen gemütlichen Tag zu verbringen. Mit dieser Gelegenheit nahmen wir uns auch gleich vor das Floß welches für den Wettkampf gebaut werden muss auch einmal im „Realeinsatz“ zu testen. So trafen wir uns wie gewohnt um 07:30 Uhr morgens in der Unterkunft und packten alle notwendigen Utensilien wie Verpflegung, Grill, Getränke usw. in den Sprinter und MZKW. Anschließend fuhren wir auf das Übungsgelände um alles für das Floß einzuladen.

An der Stoibermühle angekommen richteten wir es uns auch schon gleich gemütlich ein, bauten die Bierbänke auf, platzierten unseren Grill und unsere Jugendlichen begannen parallel mit dem Bau des Floßes. Natürlich erregte dies bereits in der ersten Stunde positive  Aufmerksamkeit sodass bereits die ersten Badegäste mit neugierigen Fragen auf uns zu kamen. Als das Floß nach rund eineinhalb Stunden fertig war, ließen wir es auch sogleich zu Wasser und paddelten die erste Runde auf dem See.

Zur gleichen Zeit stieß auch unsere THV-Mannschaft zu uns um uns zu besuchen und das Floß zu bestaunen. Auch zwei THW-Taucher aus dem benachbarten OV Landshut welche zufällig auch am See waren kamen kurz zu uns herüber um das Floß zu begutachten. Sogar die Wasserwacht welche an der Stoibermühle eine Wache hat, ließ es sich nicht nehmen und drehte mit Ihrem Rettungsboot einige Runden um unser Floß um es auf Wellentauglichkeit zu testen. Zu Mittag grillten wir ordentlich auf und aßen am Seeufer mit Blick auf unser wunderschönes Floß. Später am Nachmittag kamen auch  immer mehr Kinder zum Floß sodass wir sehr schnell zur Hauptattraktion  an diesem Tag wurden. Zum Abend hin gegen 17:30 Uhr fingen wir dann auch leider wieder damit an alles zurück zu bauen um zurück zur Unterkunft zu fahren. Als dann schließlich wieder alles aufgeräumt war, ging ein wunderbarer Tag am See zu Ende.

Text: Stefan S.
Fotos: THW-Jugend Freising